Das Wichtigste ist der Schwimmer, der den nötigen Auftrieb erzeugt (1). Er muss die wasserdurchlässige Bodenplatte (2) und die schwere Kiesschicht (3) tragen. Unterstände (4) bieten den Küken Schutz vor Sonne und Regen. Ein Zaun (5) verhindert, dass die Küken vom Floß herunter fallen. Eine Anlegestelle mit Aufstiegshilfe (6) erleichtert das Betreten des Floßes bei den Kontrollen. Nicht zu sehen ist die Ankerkette mit der das Floß auf dem Gewässergrund verankert ist. Ansonsten würde es zum Ufer treiben.