Wenn sie schlüpfen sind die Küken gerade mal um die 14 g schwer. Beim Ausfliegen haben sie ihr Gewicht fast verzehnfacht und wiegen 110-120 g.
Die Küken bleiben nicht in der Nestmulde sitzen, sondern erkunden mit fortschreitendem Alter die Umgebung. Sie haben dickere Füße als die Altvögel. Dafür muss sich bei den Küken die Flugmuskulatur noch entwickeln.
Auch das Gefieder verändert sich stark. Aus den puscheligen Küken werden Teenager mit einem Jugendkleid. Sie haben braune Federsäume und sind gut von den Altvögeln zu unterscheiden.