Am Standort Birgelfeld brütet nun die zweitgrößte Kolonie in Nordrhein-Westfalen. Damit trägt die Kiesgrube entscheiden zum Überleben der Art bei. Im Zusammenhang mit anderen Standorten konnte ein Netzwerk an Nistplätzen im Sinne einer Metapopulation geschaffen werden. Dadurch werden negative Einflüsse minimiert und die Population insgesamt stabilisiert. Der Schutz der Flussseeschwalbe ist eines der erfolgreichsten Artenschutzprojekte in Nordrhein-Westfalen.